Schriftgröße: normal groß größer
 

Hermann Krecke

Hermann Krecke

Hermann Krecke

01.03.1852 - 04.02.1904

Der Berliner Landgerichtsrat beschäftigte sich mit genossenschaftlichen Ideen ausgehend von der Lebensreform. Er war Mitglied der Genossenschaft von 1894 bis 1904. Auf sein Drängen wurde 1901 auf den Zusatz „vegetarisch“ im Namen der Obstbau-Siedlung verzichtet, um auch nichtvegetarischen Lebensreformern die Mitgliedschaft in der Genossenschaft zu ermöglichen.

 

Hermann Krecke war Vorsitzender des Berliner "Vereins für soziales Genossenschaftswesen" und Herausgeber des „Genossenschafts-Pionier“, Publikationsorgan des Vereins. Die Eden-Genossenschaft nutzte den Genossenschafts-Pionier zur Veröffentlichung ihrer Belange. Nach Kreckes Tod 1904 war die Zusammenarbeit mit der Zeitung für die Genossenschaft nicht mehr zufriedenstellend und so kam es zum Beschluss, eine eigene Siedlungszeitung herauszugeben. 1906 erschienen zum ersten Mal die Edener Mitteilungen.