Schriftgröße: normal groß größer
 

Rezeptsammlung A-F

A

 

Apfelschaumspeise
(polnisch)

 

Zutaten:

  • 7 Äpfel

  • 4 Eigelb

  • 2 EL Zucker

  • 5 EL saure Sahne

  • 4 EL Mehl

  • 4 Eiweiß

  • 20 g Butter

  • Zimt

     

Zubereitung:

  • von den geschälten Äpfeln 2 fein reiben und mit Eigelb, Zucker, Mehl und saurer Sahne gut mischen
  • 5 Äpfel raspeln und mit Eischnee und Zimt mischen

  • nun beide Mischungen miteinander gut verrühren

  • in eine feuerfeste Form geben und im Backofen 30 Minuten überbacken

 

Quelle: "Altpolnische Küche" vom Verlag Interpress Warszawa und "Polnische Tischsitten" vom Verlag für die Frau, Leipzig

 

B

 
Bärlauch-Windbeutel - gefüllt mit Kartoffel-Tomaten-Creme (4–6 Portionen)

 

Brandteig herstellen

Zutaten:

Einfacher Brandteig                 

  • ¼ Liter Wasser          

  • 1 Prise Salz                 

  • 50 g Butter                    

  • 150 g Mehl                     

  • 25 g Speisestärke      

  • 4 Eier                             

  • 1 gestrichener Teelöffel   

     

Zubereitung:

  • Wasser, Butter und Salz im Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen

  • Mehl mit der Speisestärke mischen und auf einmal hinein schütten und verrühren

  • bei schwacher Hitze weiter rühren bis sich ein Kloß bildet und sich am Topfboden eine weiße Haut absetzt

  • vom Herd nehmen, leicht auskühlen lassen

  • Eier einzeln, eins nach dem anderen, unter den Teig rühren, bis der Teig in langen Spitzen vom Löffel reißt

  • Backpulver und Bärlauch unterrühren

  • mit einem Spritzbeutel oder Teelöffel in großen Abständen Häufchen auf das gefettete und bemehlte Backblech setzen

     

Backen:

200 °C, 20 – 25 Minuten

warme Windbeutel aufschneiden, erkalten lassen und füllen.

 

 

Bechamelsoße (3-4 Portionen)

Zutaten:

  • 30-40 g Butter (Öl, Fett)

  • 30-40 g Lupinenmehl

  • ½ l Wasser oder Milch, oder von jedem die Hälfte, oder Hühner- oder Rinder-  oder Gemüsebrühe (Instant)

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Butter zerlassen, Mehl unter Rühren zugeben

  • Flüssigkeit langsam unterrühren

  • 15 - 20 Minuten leise köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren

  • Würzen

  • Diese Soße kann als Grundsoße für Senf-, Tomate-, Kräuter- und/oder Wein- Zitronensoße verwendet werden.

 Fertig

 
Bürgermeisters Gartensuppe (6 Portionen) - die etwas andere Suppe – (dänisch)

 

Zutaten:

  • 5 Stangen Porree (nicht zu dick)

  • 5 mittelgroße Zwiebeln

  • 5 Möhren

  • 40 g Butter

  • 1 l Gemüsebrühe

  • ½ l Milch

  • 1 Tasse zarte Erbsen

  • 2 Zweige Thymian

  • 125 ml Sahne

  • ½ Bund Schnittlauch

  • ½ Bund Petersilie

  • etwas geriebener Käse

     

Zubereitung:

  • das Gemüse putzen
  • Porree, Möhren und Zwiebeln in Scheiben schneiden
  • Butter in einen Topf geben und das Gemüse darin anbraten
  • Brühe, Milch und Thymian dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen
  • Erbsen und Sahne hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen
  • Suppe mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Petersilie würzen
  • auf Teller verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen

 

Quelle: „Spezialitäten der 12 beliebtesten Urlaubsländer“ (Isis Verlag AG 1992), „Culinaria Band 1“ (Berthelsmann Club GmbH) und aus dem Internet

 

 

C

 

Cannelloni mit Wirsingfülle und Curry Bechamelsoße

 

Fertige Nudelrollen ohne „vorkochen“ kaufen, je Person = Anzahl nach Wunsch

Pro Nudelrolle 1 Blatt Wirsingkohl rechnen

Für jeweils 4 Portionen = 8 Nudelrollen (als Hauptgang 4 Rollen pro Person nehmen)

 

Zutaten:

  • 100 g Butter

  • 70 g Mehl

  • Salz, Pfeffer

  • 2 Zwiebeln

  • 2 EL Öl

  • 800 ml Gemüsebrühe

  • 250 ml Schlagsahne

  • 1 TL Kurkuma (Gelbwurz)

  • frisch gemahlener Pfeffer

  • Zitronensaft von ca. 1 Zitrone

  • 200 g gehackte Haselnüsse

     

Zubereitung:

Bechamelsoße herstellen:

  • Butter schmelzen lassen, Mehl dazu geben und gut anschwitzen

  • Brühe und Sahne unter Rühren dazu geben und 5 Minuten leise köcheln lassen

  • mit Curry, Kurkuma, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken

     

Zubereitung der Wirsingkohlblätter
  • Wirsingblätter in kochendem Salzwasser 3 Minuten kochen, herausnehmen, abschrecken und incl. Mittelrippe fein schneiden

  • Zwiebeln klein würfeln und im Öl hellbraun rösten

  • Wirsing und Zwiebeln mischen und mit 3 EL Currysoße mischen

  • jeweils die Nudelrollen damit füllen

  • Nudelrollen in eine gefettete Auflaufform schichten, mit Soße übergießen und mit den Haselnüssen bestreuen.

  • bei Umluft 170 °C etwa 30 Minuten backen

 

Kleines Wirsingkochbuch von Hella Frowein-Hagenah und Ruth Hausknecht – abgewandelt von Hedwig

 

 

Camembert-Mousse mit Karamell-Portweinsauce
(4 Personen)
 
Zutaten:
  • 1 Camembert (250 g)
  • 200 ml Sahne
  • 3 Blätter Gelatine
  • 100 g rote Weintrauben
  • 1 Orange
  • 100 ml Portwein
  • 1 EL Butter
  • 50 g Zucker
  • Öl zum Einfetten
  • Weißer Pfeffer aus der Mühle, Salz, etwas Muskat

 

Zubereitung:

  • Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen

  • Käserinde vom Camembert entfernen

  • 50 ml Sahne erwärmen und den Käse darin schmelzen lassen

  • Gelatine ausdrücken und in der Käse-Sahne-Mischung auflösen

  • restliche Sahne steif schlagen und die Käsesauce unterziehen

  • Sauce mit den Gewürzen abschmecken, in ausgefettete Schüssel füllen und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde fest werden lassen

  • von der Orange kleine Zesten lösen, mit etwas Wasser 5 Minuten köcheln und dann gut abtropfen lassen, beiseite stellen

  • Butter und Zucker in einer Pfanne unter ständigem Rühren hellbraun schmelzen, vom Herd nehmen, abkühlen lassen, Saft der Orange und Portwein angießen und den fest gewordenen Karamell unter Rühren auflösen

  • ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen, abkühlen lassen

  • Weintrauben halbieren, Kerne entfernen

  • Portweinsauce löffelweise auf Desserttellern verteilen, Abstiche der Mousse drauflegen, mit den Zesten garnieren und die Weintraubenhälften darum legen

 

Achtung: keine Süßspeise, lecker, aber etwas gewöhnungsbedürftig!

 

Quelle: Kochbuch „Klassische & moderne Rezepte aus Holland“ von Dolgner/Kornmayer, Verlag Gebrüder Kornmayer, Dreieich

 

D

 

E

 
Eier im Nest (6 Portionen)

 

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln

  • 50 g Butter

  • 250 ml Milch

  • 6 Eier

  • Salz, Pfeffer, Muskat

  • Fett für die Form

  • Käse zum Überbacken

     

Zubereitung:

  • gekocht Kartoffeln heiß durch die Presse drücken

  • Milch erhitzen, Butter dazugeben und zu den Kartoffeln gießen

  • mit Salz, Pfeffer und Muskat die Masse gut verrühren

  • eine feuerfeste Form einfetten und den Kartoffelbrei einfüllen

  • Vertiefung je Ei eindrücken und die Eier hineinschlagen

  • Eier mit Pfeffer und Salz bestreuen

  • Käse darüber geben und im vorgeheizten Backofen, 175° C überbacken

Fertig

 

 

Endiviensalat süddeutsch
(von Hedwigs Schwiegermutter)

 

Zutaten:

  • 1 Kopf Endiviensalat

  • 3 EL Öl

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 EL Essig

  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker

  • 1 kleine Zwiebel

  • 500 g festkochende Kartoffeln in der Schale kochen und etwas abkühlen

  • ½ Glas Gemüsebrühe, kräftig

  • 1 TL Senf

     

Zubereitung:

  • Endiviensalat putzen und in feine Streifen schneiden

  • Salatsoße anrichten

  • Kartoffeln pellen und in Schieben schneiden

  • Salatsoße darüber gießen und gut mischen, etwas stehen lassen und eventuell

  • nochmals Gemüsebrühe nachgießen

  • Endivien darunter mischen und gut vermengen, nachwürzen

  • Salat soll schwach lauwarm sein

Fertig

 

 

Erbsbuletten

 

Zutaten:

  • 400 g Erbsen oder 300 g Erbsen und 100 g Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Brötchen (eingeweicht)
  • 3 Eier (2 + 1)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Petersilie
  • Majoran
  • Pfeffer und Salz
  • Semmelbrösel und Öl zum Braten

Zubereitung

  • Erbsen (und Linsen) über Nacht quellen lassen
  • Erbsen weich kochen und passieren
  • Linsen roh durch den Fleischwolf drehen, ebenso das Brötchen, die Zwiebel und den Knoblauch
  • mit den Eiern, der Petersilie und den Gewürzen gut mischen
  • falls der Teig zu feucht ist, Semmelbrösel untermischen
  • mit feuchten Händen flache Buletten formen, in aufgeschlagenem Ei und anschließend in Semmelbrösel wälzen
  • in Öl auf beiden Seiten gut braten

Quelle: „Tschechische Küche“ vom Verlag für die Frau, Leipzig 1977

 

 

F

 

Eier im Nest (6 Portionen)

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln

  • 50 g Butter

  • 250 ml Milch

  • 6 Eier

  • Salz, Pfeffer, Muskat

  • Fett für die Form

  • Käse zum Überbacken

Zubereitung:

  • gekocht Kartoffeln heiß durch die Presse drücken

  • Milch erhitzen, Butter dazugeben und zu den Kartoffeln gießen

  • mit Salz, Pfeffer und Muskat die Masse gut verrühren

  • eine feuerfeste Form einfetten und den Kartoffelbrei einfüllen

  • Vertiefung je Ei eindrücken und die Eier hineinschlagen

  • Eier mit Pfeffer und Salz bestreuen

  • Käse darüber geben und im vorgeheizten Backofen, 175° C überbacken

Fertig